Über 100.000 Besucher für Peter Lindbergh: Untold Stories

Pressetext herunterladen Filter
Pressebilder herunterladenFilter

- Mehr als 100.000 Besucher bei Peter Lindbergh: Untold Stories

-Weggefährten erinnern an den Fotografen

-Verlängerte Öffnungszeiten aufgrund des Publikumsinteresses

Über 100.000 Besucher haben die Ausstellung Peter Lindbergh: Untold Stories bereits gesehen. Damit ist sie eine der erfolgreichsten Ausstellungen in der Geschichte des Hauses. Mit 140 Arbeiten ermöglicht die Präsentation einen eingehenden Blick auf das umfangreiche Œuvre des Fotografen und lädt zum Entdecken vieler bislang unerzählter Geschichten ein. Sie ist die einzige von Peter Lindbergh selbst kuratierte Werkschau und präsentiert die Fotos, die ihm persönlich am wichtigsten waren.

„Ich bin sehr glücklich über den großen Zuspruch der Ausstellung, die vollkommen zu recht als Peter Lindberghs Vermächtnis bezeichnet wird. Nach der durch Covid-19 erfolgten Schließung des Museums konnte die Ausstellung nach ihrer Wiederöffnung an den erfolgreichen Start anknüpfen“, so Felix Krämer, Generaldirektor Kunstpalast.

Die Schau geht nun in den Endspurt und ist nach ihrer Verlängerung nur noch bis 27. September 2020 geöffnet. Aufgrund des anhaltenden Besucherandrangs werden die Öffnungszeiten ab sofort samstags und sonntags erweitert, um dem interessierten Publikum die Gelegenheit zu geben, die Ausstellung zu besuchen.

Foto: Anne Orthen

Pressekontakt Kunstpalast

Marina Schuster Leiterin Presse / Pressesprecherin
T +49 (0)211-566 42-500
marina.schuster@kunstpalast.de

Christina Bolius Mitarbeiterin Mitarbeiterin Presse
T +49 (0)211-566 42-502
christina.bolius@kunstpalast.de

Pressekontakt Robert-Schumann-Saal

Eckart Schulze-Neuhoff Leiter Robert-Schumann-Saal
T +49 (0)211-566 42-220
eckart.schulze-neuhoff@kunstpalast.de

Ulla Baumeister Projektmanagerin Robert-Schumann-Saal
T +49 (0)211-566 42-221
ulla.baumeister@kunstpalast.de