Gestohlene Gläser nach 20 Jahren zurück im Kunstpalast

Pressetext herunterladen Filter
Pressebilder herunterladenFilter

Gestohlene Gläser nach 20 Jahren zurück im KUNSTPALAST

Die von der Polizei in der Nähe von Turin, Norditalien, im Juli 2020 sichergestellten sechs Glasobjekte sind nach Düsseldorf in den Kunstpalast zurückgekehrt. Sie waren 2000 aus dem damaligen Kunstmuseum gestohlen worden. Pandemiebedingt verzögerte sich die Übergabe der Gläser und somit ihre Heimkehr nach Deutschland. Am 5. Juli 2021 überreichte die italienische Polizei die Glaskunstwerke Viktor Elbling, dem deutschen Botschafter in Rom, im Beisein von Dedo von Kerssenbrock-Krosigk, Leiter Glasmuseum Hentrich.
Unter emuseum finden sich Abbildungen der sichergestellten Gläser und aktuelle Informationen. Unter diesem Link sind alle Objekte, die aus dem Diebstahl im Jahr 2000 noch vermisst werden, aufgeführt.

Die von der Polizei in der Nähe von Turin, Norditalien, im Juli 2020 sichergestellten sechs Glasobjekte sind nach Düsseldorf in den Kunstpalast zurückgekehrt. Foto: Kunstpalast, Düsseldorf

 

 

Pressekontakt Kunstpalast

Marina Schuster Leiterin Presse / Pressesprecherin
T +49 (0)211-566 42-500
marina.schuster@kunstpalast.de

Christina Bolius Mitarbeiterin Presse
T +49 (0)211-566 42-502
christina.bolius@kunstpalast.de

Pressekontakt Robert-Schumann-Saal

Eckart Schulze-Neuhoff Leiter Robert-Schumann-Saal
T +49 (0)211-566 42-220
eckart.schulze-neuhoff@kunstpalast.de

Ulla Baumeister Projektmanagerin Robert-Schumann-Saal
T +49 (0)211-566 42-221
ulla.baumeister@kunstpalast.de