Evelyn Richter
22. September 2022 bis 8. Januar 2023

Als erstes Museum in Westdeutschland widmet der Kunstpalast Evelyn Richter (1930–2021) eine Retrospektive. Mit ihrem mehr als 50 Jahre umfassenden Werk hat sich die ostdeutsche Fotografin in hohem Maße um die Dokumentarfotografie verdient gemacht und die Fotografiegeschichte nachhaltig geprägt. Die Ausstellung zeigt in rund 150 Schwarz-Weiß-Aufnahmen, wie Richter als visuelle Chronistin ungeschönt und emphatisch die Arbeits- und Alltagswelten der Nachkriegsgesellschaft festgehalten hat.

Die Düsseldorfer Schau umfasst Aufnahmen aus allen Werkgruppen Richters – von den 1950er Jahren bis zur Wiedervereinigung, darunter Abzüge aus der eigenen Sammlung sowie neu erschlossenes Archivmaterial aus dem Besitz der Familie der Fotografin. In den Aufnahmen werden visuelle Kommentare auf politische Verhältnisse in der DDR zeit- und systemübergreifenden Themen wie Musik, Arbeit, Kindheit, Transit und Kunstbetrachtung gegenübergestellt.

 

Evelyn Richter
Junges Paar im Zug, o.J.
Silbergelatineabzug
28,1 x 43,1 cm
© Evelyn Richter Archiv der Ostdeutschen Sparkassenstiftung im Museum der bildenden Künste Leipzig

Pressekontakt Kunstpalast

Marina Schuster Leiterin Presse / Pressesprecherin
T +49 (0)211-566 42-500
marina.schuster@kunstpalast.de

Christina Bolius Mitarbeiterin Presse
T +49 (0)211-566 42-502
christina.bolius@kunstpalast.de

Pressekontakt Robert-Schumann-Saal

Eckart Schulze-Neuhoff Leiter Robert-Schumann-Saal
T +49 (0)211-566 42-220
eckart.schulze-neuhoff@kunstpalast.de

Ulla Baumeister Projektmanagerin Robert-Schumann-Saal
T +49 (0)211-566 42-221
ulla.baumeister@kunstpalast.de