Schenkung Lichtrelief von Heinz Mack

Pressetext herunterladen Filter
Pressebilder herunterladenFilter

Kunstpalast erhält kapitale Schenkung - „Kleiner Urwald“ , ein Hauptwerk von Heinz Mack


Im Herbst des vergangenen Jahres sorgte das Lichtrelief Kleiner Urwald von Heinz Mack (*1931) für internationales Aufmerksamkeit. Das aus dem Jahr 1966 stammende Hauptwerk aus der Serie der Aluminiumreliefs erzielte einen Auktionsrekord. Erstmals überstieg der Preis für ein Kunstwerk von Heinz Mack die Millionengrenze. Dank der großzügigen privaten Schenkung des Düsseldorfer Unternehmers Fritz Bagel kommt Kleiner Urwald, ein großformatiger Objektkasten mit einer Assemblage reflektierender Aluminiumgitter (2,04 m x 3,04 m x 7 cm), in den Kunstpalast.

Generaldirektor Felix Krämer, Kay Heymer, Leiter Moderne Sammlung, Oberbürgermeister Thomas Geisel und Kulturdezernent Hans-Georg Lohe (v.li nach re) freuen sich über die Schenkung von Fritz Bagel (vorne), der dem Kunstpalast das Lichtrelief „Der kleine Urwald“ von Heinz Mack (rechts) übergab.

Pressekontakt Kunstpalast

Marina Schuster Leiterin Presse / Pressesprecherin
T +49 (0)211-566 42-500
marina.schuster@kunstpalast.de

Christina Bolius Mitarbeiterin Mitarbeiterin Presse
T +49 (0)211-566 42-502
christina.bolius@kunstpalast.de

Pressekontakt Robert-Schumann-Saal

Eckart Schulze-Neuhoff Leiter Robert-Schumann-Saal
T +49 (0)211-566 42-220
eckart.schulze-neuhoff@kunstpalast.de

Ulla Baumeister Projektmanagement Robert-Schumann-Saal
T +49 (0)211-566 42-221
ulla.baumeister@kunstpalast.de