April | Rembrandt van Rijn

Diese 1654 von Rembrandt geschaffene Radierung gehört zu einer Reihe von sechs Arbeiten, mit Szenen aus dem Leben des jungen Jesus.

Zurück zur Sammlung

zurückFilter

Zu sehen ist hier ein Wohnraum des 17. Jahrhunderts, auf dessen Boden Maria sitzt, die das Christuskind eng umschlungen hält. Diese Darstellung entspricht dem Typus der „Madonna dell’Umiltà“, der demütigen Madonna. Das Besondere an diesem Blatt ist, dass Rembrandt hier nahezu wortwörtlich einen Kupferstich aus der Werkstatt Andrea Mantegnas (1431 – 1506) zitiert und in seinen freien Stil der Radierung umsetzt.

Rembrandt van Rijn (1606 – 1669), Maria und Kind, mit Katze und Schlange (1654), Radierung, Kunstpalast, Sammlung der Kunstakademie Düsseldorf (NRW), Inv. Nr. KA (FP) 3665 D, Foto: Kunstpalast – Horst Kolberg – Artothek

Video