Robert-Schumann-Saal

Die Räumlichkeiten des Kunstpalastes bieten für repräsentative Veranstaltungen ein unverwechselbares Flair. Die außergewöhnliche Innenarchitektur des Gebäudes ist geprägt durch den weltweit renommierten Architekten Prof. O. M. Unger.

Zurück zu: Über uns | Vermietung

zurückFilter

 

Die direkte räumliche, organisatorische und inhaltliche Verknüpfung mit dem Museum und seinem renommierten Ausstellungsprogramm verleiht den hier stattfindenden Veranstaltungen einen außergewöhnlichen Rahmen. Mit dem Robert-Schumann-Saal und dem angrenzenden Foyer bietet Ihnen der historische Museumskomplex den perfekten Rahmen für hochkarätige Firmen-Veranstaltungen, Empfänge, Gala-Abende, Ausstellungen und Vorträge.

Der Robert-Schumann-Saal - multifunktionale Innenausstattung für eine individuelle Nutzung
  • Innenarchitektur und Gestaltung durch den renommierten Architekten Prof. O. M. Unger
  • Integriert in den Neubau des Kunstpalastes mit wechselnden Ausstellungen. Gesamtausstellungsfläche mit der ständigen Sammlung: über 10.000 qm
  • Gesamtfläche des Saals: ca. 600 qm
  • Angrenzende Foyerfläche: 234 qm
  • Kapazitäten:
    796 Sitzplätze bei Reihenbestuhlung (656 im Parkett und 140 im Rang)
    240 Sitzplätze bei Bankettbestuhlung (Banketttische mit Ø 1,50m)
    320 Sitzplätze bei parlamentarischer Bestuhlung
  • Szenenfläche: ca. 97 qm, erweitert: ca. 145 qm
  • Künstlergarderoben: Vier Einzelgarderoben (davon eine mit Kawai Probeflügel) und zwei Sammelgarderoben
  • Direkter Zugang in den angrenzenden Gartenbereich, der auch für Abendveranstaltungen genutzt werden kann
  • Eine hervorragende technische Ausstattung macht die Durchführung von Veranstaltungen auf höchstem Niveau möglich.

Informationen zu weiteren Technischen Daten finden Sie hier

Blick in den Robert-Schumann-Saal