TOO MUCH FUTURE.

Schenkung FLORIAN PETERS-MESSER


28. August 2024 – 5. Januar 2025


Erstmals präsentiert der Kunstpalast Werke aus der umfangreichen Schenkung von Florian Peters-Messer, die der Viersener Sammler anlässlich seines 60. Geburtstags getätigt hat. Die Sammlung Peters-Messer verbindet bekannte Positionen der internationalen Gegenwartskunst wie Kader Attia, John Bock, Andrea Bowers, Sophie Calle und Thomas Hirschhorn mit Werken junger Künstler*innen, darunter Harry Hachmeister, Henrike Naumann und Sophia Süßmilch.

Press text

Download press text

Bitte beachten Sie: Die Verwendung des Bildmaterials ist nur kostenfrei in Verbindung mit aktueller journalistischer Berichterstattung zu den relevanten Ausstellungen und Veranstaltungen gestattet, sofern das Copyright genannt wird. Zuschneiden der Abbildungen ist nicht gestattet.

Die Nutzung von Werken, die durch die VG-Bildkunst vertreten werden, ist nur bis zum 16.2.2025 erlaubt.

Die Ausstellung umfasst eine pointierte Auswahl gesellschaftspolitischer Arbeiten, die die Umbrüche unserer Zeit kritisch aufgreifen – mal mit beklemmender Direktheit, mal mit expressivem Gestus oder mit konzeptueller Klarheit. Neben einer Vielzahl raumgreifender Installationen gehören dazu Malerei, Zeichnung, Fotografie und Videokunst.

Bitte beachten Sie: Die Verwendung des Bildmaterials ist nur kostenfrei in Verbindung mit aktueller journalistischer Berichterstattung zu den relevanten Ausstellungen und Veranstaltungen gestattet, sofern das Copyright genannt wird. Zuschneiden der Abbildungen ist nicht gestattet.

Die Nutzung von Werken, die durch die VG-Bildkunst vertreten werden, ist nur bis zum 16.2.2025 erlaubt.

Pressekontakt