SPARDA'S PALASTRAUSCHEN

Bei Sparda’s Palastrauschen wird der Kunstpalast zur Bühne für digitale Medienkunst, Performances und Musik. Studierende des Instituts für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule präsentieren hier ihre Arbeiten. Immer mit dabei ein DJ Set live gestreamt von Callshop Radio.

Hier geht es zu einem digitalen Showroom mit Arbeiten von Yannick Benavides, Jonas Sercombe, Gregor Pankert, Christoph Beck und Valentin Zuckmantel. 



 

Zurück zur Übersicht

zurückFilter

In den Breakout-Rooms erwartet Euch folgendes Programm:

Raum Hörsalon & Callshop Radio

18 Uhr – Hörsalon Spezial „Räume“

mit Nathalie Brum und Anna Schütten.

Die beiden Künstlerinnen unterhalten sich passend zur digitalen Erlebnissituation über Räume. Anna Schüttens Arbeit ist auch bei diesem Sparda’s Palasrauschen vertreten (Raum Ausstellung Heinz Mack)


Ab 18.30 Uhr – Callshop Radio: Live DJ Set mit Maria Wildeis und Kaspar van de Water 

 
Raum Robert-Schumann-Saal

„Dende Zazario“, 2021 - Camila Agudelo, Distel Kenye, Daniel Muñoz

Ab 18.30-21 Uhr 

Ein durch Improvisation entstandenes Treffen zwischen Sampler based und Analog Synthese. Seit 2020 treffen sich die drei Künstler*innen, hinterfragen, probieren aus und spielen. Die Mischung aus Groove und Abstraktion entsteht je nach Zufall, mit oder ohne Worte.

 
Raum Ausstellung Heinz Mack

„kina“, 2021 Anna Schütten

Anna Schütten collagiert marginale Soundpatterns verschiedener Orte: etwa das leise Knistern aus Koromacna (Kroatien) und Porz Even (Frankreich), metallisches Klirren aus Portsall (Frankreich) und die tiefen, gefilterten Bass-Frequenzen von Frachtschiffen, die durch Köln den Rhein hochziehen.

„Swells“ - Jannis Carbotta (Computer,Synthesizer) und Jan Philipp (Schlagzeug, Percussion)

Die Performance „Swells“ (Schwillt an) konzentriert sich auf akustische und elektronisch transformierte Sounds. In einer Kombination aus Schlagzeug/Percussion und Live-Elektronik improvisiert das Duo anhand festgelegter zeitlicher Strukturen und manipuliert Klänge in Echtzeit.

 

Raum Foyer Kunstpalast

„Kein Titel“, 2021 Tobias Diehl (Musik), Nick Schmidt (Bild)

Die Techno/Deconstructed Club - Komposition basiert auf Audio-Glitches, die beim Arbeiten mit einem defekten Computer aufgezeichnet wurden. Maschinell erzeugte Bilder, auf denen man Bekanntes zu erkennen glaubt, folgen schnell aufeinander. Objekte, Bewegungen und Gesichter zerfallen in dem Moment ihrer Verortbarkeit doch wieder ins Unentschiedene.

 

Raum Digitale Führungen

Unsere KunstvermittlerInnen führen Euch live in einem 360 Grad Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen:

18.30 Uhr Heinz Mack
19.15 Uhr Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Malerschule
20.00 Uhr Heinz Mack 
20.45 Uhr Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Malerschule

Raum Digitale Führungen NRW Forum

Seid live bei einer Führung durch die aktuelle Ausstellung dabei:

18.45 Uhr Cute!
19.45 Uhr Cute!

Außerdem:

Release Grapefruits Issue #04 on Installations

 

Alle Arbeiten entstanden im Rahmen der Studienschwerpunkte Visual Music, Musik und Text, Musikinformatik sowie im Masterstudiengang Klang und Realität am Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

Sparda’s Palastrauschen wird ermöglicht durch die Unterstützung der Stiftung der Sparda-Bank West!

 

 

„kina“ Ausschnitt, Anna Schütten

Foto: Anne Orthen

„Kina“

Anna Schütten (*1989 in Köln) arbeitet ortsspezifisch an den Übergängen zwischen installativer Malerei und Sound-Performances. Ihr Interesse gilt den räumlichen und zeitlichen Veränderungen, die sich in der Dauer ihrer Arbeiten ergeben. Dabei löst sie den idealen Standpunkt auf und fordert die Besucher:innen im Durchlaufen ihrer Installationen zu jeweils eigenen Schichtungen von Farb- und Klangflächen auf. 

2018 schloss Anna Schütten ihr Studium der Freien Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe als Meisterschülerin von Prof. Leni Hoffmann ab, 2019 folgte das Masterstudium in Klang und Realität an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

 

„Kein Titel“

Tobias Diehl (Musik), Nick Schmidt (Bild)

Tobias Diehl ist Musiker und Klangkünstler aus Düsseldorf der auch unter dem Pseudonym John Haniver tätig ist. Seine Arbeiten fusionieren Ambient mit unterschiedlichen musikalischen Einflüssen sowie Field Recordings, erforschen narrative Strukturen und erstrecken sich darüber hinaus auch auf verschiedene Genres wie Pop, Heavy Metal und Techno.

Nick Schmidt lebt und arbeitet in Düsseldorf und studiert seit 2018 Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf.

 

„SWELLS“

Jannis Carbotta (Computer, Synthesizer)

Jan Philipp (Schlagzeug, Percussion)

Jannis Carbotta bewegt sich derzeit als Klangkünstler und Komponist im Spannungsfeld zwischen analogen und digitalen Räumen und arbeitet momentan im Bereich der elektro-akustischen Musik. Seine musikalische Herangehensweise konzentriert sich auf Experimente an Synthesizern und computergesteuerte Syntheseformen, sowie auf das Erstellen von field recordings. Neben seinem Studium am Institut für Musik und Medien in Düsseldorf, bei dem er auch seine Fähigkeiten im Bereich der visuellen und grafischen Künste entwickelt, ist er in verschiedenen Formationen als Musiker (E-Gitarre, Synthesizer, Bass) in Köln und Umgebung aktiv.

Jan Philipp lebt seit 2014 in Köln und studierte Jazz-Schlagzeug bei Prof. Jonas Burgwinkel an der dortigen Hochschule für Musik und Tanz. Er ist Mitglied in zahlreichen Bands und Ensembles, gewann 2016 den Jazzpreis der Stadt Frankfurt mit seiner Band “THE WHEREME?!”, mit dem Simon Below Quartett das Stipendium der Dörken Stiftung und den Jury Preis des Avignon Jazz Festival.

 

Grapefruits Issue #04 on Installations

grapefruits ist ein Fanzine über Komponist*innen und Klangkünstler*innen, das 2019 von Student*innen des Instituts für Musik und Medien gegründet wurde und seitdem zweimal jährlich erscheint. Der Titel geht zurück auf Yoko Onos Buch „Grapefruits“ von 1964. 

Im April 2021 erscheint die vierte Ausgabe von grapefruits. Diesmal befassen sich die Autor*innen mit installativen Arbeiten von u. a. Shadwa Ali, Brenna Murphy, Camille Norment, Claudia Robles-Angel und Alba Triana. 

Beteiligte: Nathalie Brum, Helene Heuser, Elisa Kühnl, Elisa Metz, Daniel Muñoz Barragán, Theresa Nink und Dora Schilling

Anna Schütten

Grapefruits

Tobias Diehl und Nick Schmidt